SONNENBERGTUNNEL: Tunnelsperrung ohne grössere Behinderungen

Die zweite Teilsperrung des Sonnenbergtunnels der A2 bei Luzern verlief bis Sonntagabend ohne nennenswerte Auswirkungen. Nur am Sonntag kam es zu einem grösseren Rückstau.

Drucken
Teilen
Laster im Sonnenbergtunnel auf der A2 der Fahrt Richtung Süden. (Archivbild Guido Röösli/Neue LZ)

Laster im Sonnenbergtunnel auf der A2 der Fahrt Richtung Süden. (Archivbild Guido Röösli/Neue LZ)

Dank des zügigen Baufortschritts konnte die Sperrung der Tunnelröhre in Fahrtrichtung Norden auf den Zeitraum von Samstagabend bis Montagmorgen reduziert werden, wie das Astra mitteilt. Die Sperrung in der Nacht auf den Sonntag sei problemlos verlaufen. Am Sonntagvormittag staute sich der Verkehr auf der Autobahn vor der Ausfahrt Luzern-Kriens während rund zwei Stunden bis zu maximal zwei Kilometer. Nach der Teilöffnung des Sonnenbergtunnels um 12.15 Uhr baute sich der Rückstau aber innert Kürze ab. Im weiteren Tagesverlauf traten keine Behinderungen mehr auf. Dank des eingesetzten Verkehrsdienstes blieb der Verkehr auf dem lokalen Strassennetz ständig im Fluss, wie es weiter heisst.

In der Nacht auf den (morgigen) Montag wird der Sonnenbergtunnel in Fahrtrichtung Norden erneut gesperrt. Der Verkehr wird in dieser Zeit durch die Stadt geleitet. Es seien keine Verkehrsprobleme zu erwarten.

scd