SOZIALE EINRICHTUNGEN: 17 Wohnplätze für Behinderte geschaffen

Die Situation im Bereich von Wohnplätz­en für Menschen mit geistigen Behinde­rungen hat sich entspannt. Es stehen genügend Plätze zur Verfügung.

Drucken
Teilen
2 Wohngruppen leben im nahegelegenen Mehrfamilienhaus Jurablick. (Bild www.st-urban.ch)

2 Wohngruppen leben im nahegelegenen Mehrfamilienhaus Jurablick. (Bild www.st-urban.ch)

Ende des Schuljahres 2008/09 fehlten noch 20 Wohn- und Tagesplätze für geistig behinderte Menschen. Diese Situation konnte verbessert werden, wie die die Kommission für soziale Einrichtung­en (Koseg) in einer Mitteilung schreibt.

Im Jahr 2009 stehe sämtlichen schwer geistig und mehrfach behinderten Personen, welche dringend einen Platz benötigen, ein solcher zur Verfüg­ung. Insgesamt konnte das Angebot um 17 Plätze erhöht werden. Geschaffen wurden sie vom Verein Christliche WG Littau, vom Wohnheim Sonnegarte St. Urban und dem Heilpädagogischen Zentrum Schüpfheim. Im Jahr 2010 werden im Kanton Luzern insgesamt 836 Wohnplätze vorhanden sein.

Doch die zusätzlichen Plätze kosten auch etwas. Ein einziger zusätzlicher Platz kostet rund 180'000 Franken pro Jahr (Personal- und Einrichtungs