Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SOZIALHILFE: Sozialhilfe in der Stadt Luzern folgt nicht dem Schweizer Trend

Im Gegensatz zu anderen mittelgrossen Städten der Schweiz verzeichnet Luzern keine steigende Sozialhilfequote. Mit einer Quote von unverändert 3,5 Prozent liegt die grösste Zentralschweizer Stadt im nationalen Mittelfeld.
Sozialhilfebezüger sollen stärker überprüft werden. (Symbolbild)

Sozialhilfebezüger sollen stärker überprüft werden. (Symbolbild)

Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, erhielten 2015 2859 Menschen Sozialhilfe. Dies waren 58 Personen mehr als 2014. Da die Wohnbevölkerung aber stärker stieg, erhöhte sich die Sozialhilfequote nicht.

Luzern unterscheidet sich damit von anderen mittelgrossen Städten der Schweiz. Gemäss dem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Städteinitiative Sozialpolitik weisen mittlere Städte steigende Sozialhilfequoten auf.

Längere Bezugsdauer

Allerdings beziehen die Menschen in Luzern länger Sozialhilfe als früher. Die Unterstützungsdauer pro Fall liegt im Schnitt bei 27 Monaten. 2010 waren es noch 20 Monate gewesen. Die Stadt führt dies darauf zurück, dass die Sozialhilfe immer mehr zum Auffangbecken für Langzeitarbeitsloses werde. Die mittlere Bezugsdauer über alle Schweizer Städte gesehen beträgt 42 Monate.

Die Stadt Luzern rechnet zudem damit, dass sie künftig mehr anerkannte Flüchtlinge und aufgenommen Personen mit der Sozialhilfe wird betreuen müssen, dies weil die Schutzquote zur Zeit hoch sei. In den ersten zehn Jahren ist der Kanton für die Flüchtlinge und Aufgenommen zuständig, danach sind es die Gemeinden.

Die Stadt hat dieses Jahr 16 neue Falldossiers von anerkannten Flüchtlingen und aufgenommen Personen übernommen. 2017 werden des 21 neue Fälle sei. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.