Stadtluzerner SP fordert Gebühr für Beratungen bei Baugesuchen

Der Luzerner Stadtrat soll ein Gebührenmodell für aufwendige Beratungen bei Baugesuchsverfahren prüfen. Das fordern Mario Stübi und Nico van der Heiden namens der SP/Juso-Fraktion.

Drucken
Teilen

Heute sind diese Beratungen kostenlos. Der personelle Aufwand dafür sei zuletzt jedoch stark angestiegen, argumentieren die Postulanten. Eine «Standarddauer an Beratung» soll auch künftig kostenlos sein.

Mit den Gebühreneinnahmen entstünde Spielraum für zusätzliches Personal, wodurch die Baugesuchsverfahren beschleunigt werden könnten. (red)