SP LUZERN: Zopfi-Gassner ist Präsidentin der Luzerner SP

Kantonsrätin Felicitas Zopfi-Gassner ist zur neuen Präsidentin der SP des Kantons Luzern gewählt worden. Am Parteitag der SP beschlossen die rund 80 Anwesenden ausserdem, das Referendum gegen die Steuergesetzrevision 2011 zu ergreifen.

Drucken
Teilen
Felicitas Zopfi-Gassner.(Bild Adrian Baer/Neue LZ)

Felicitas Zopfi-Gassner.(Bild Adrian Baer/Neue LZ)

Zopfi wird Nachfolgerin der beiden Co-Präsidenten Trix Dettling und Jörg Häfliger. Sie standen acht Jahre an der Spitze der Partei. Die 50-jährige Zopfi war 1993 bis 2003 Grossstaträtin. 2001 präsidierte sie das Luzerner Stadtparlament. 2003 wurde sie in den Kantonsrat gewählt. Seit 2004 ist sie auch Fraktionschefin. Dieses Amt gibt sie Ende April auf. Ein Nachfolger ist noch nicht bestimmt. Zopfi ist Lehrerin in Kriens, verheiratet und Mutter dreier erwachsener Töchter.

Ausserdem beschlossen die Delegierten am Samstag in Luzern einstimmig, das Referendum gegen die Steuergesetzrevision 2011 zu ergreifen. Die Revision führe zu nicht verkraftbaren Staatsdefiziten, hiess es am Parteitag. Die Reform will unter anderem mittlere und höhere Einkommen steuerlich entlasten sowie die Gewinnsteuer für Firmen halbieren.

Thomas Oswald

Ein Interview mit der neuen SP-Präsidentin lesen Sie in  der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 22. März.