SP NIDWALDEN: Obligatorische Installation von Solaranlagen

Die SP Nidwalden hat zur Totalrevision des Energiegesetzes Stellung genommen. Die Partei fordert die obligatorische Installation von Solaranlagen bei Neubauten.

Drucken
Teilen
Eine Solaranlage in Malters. (Archivbild Roger Grütter/Neue LZ)

Eine Solaranlage in Malters. (Archivbild Roger Grütter/Neue LZ)

Erneuerbare Energie und insbesondere die Fotovoltaik sei eine Schlüssel­technologie des 21. Jahrhunderts. Deshalb müsse der Kanton Nidwalden die Entstehung von Solardächern fördern, fordert die SP Nidwalden.

Die Kantonalpartei begrüsst in den Grundzügen die vorliegende Totalrevision des Energiegesetzes. Die vorgeschlagene Gesetzesrevision sei ein Schritt in die richtige Richtung, jedoch seien für eine überzeugende Offensivstrategie in der Energiepolitik zusätzliche und verschärfte Vorschriften notwendig. Aus diesem Grund verlangt die SP des Kantons Nidwalden, dass jeder Neubau mit einer Solaranlage für die Warmwasseraufbereitung ausgerüstet wird.

ost