SP verliert Gemeinderatssitz in Hochdorf

Der Gemeinderat von Hochdorf besteht in der nächsten Amtsperiode nur noch aus Vertertern von FDP und CVP.

Drucken
Teilen

Bei den Gesamterneuerungswahlen vom Sonntag wurden fünf der sechs Kandidierenden gewählt. Einzig SP-Kandidatin Claudia Tophinke schaffte mit 759 Stimmen die Wahlhürde von 1103 Stimmen nicht. Damit ist es der SP nicht gelungen, den Sitz der abtretenden Sozialvorsteherin Rita Erni Bächler zu verteidigen.

Gewählt wurden indes die bisherigen Gemeinderäte Peter Huber (FDP) mit 1495, Lea Bischof (CVP) mit 1790 und Markus Stocker (CVP) mit 1539 Stimmen. Den Einzug in den Gemeindrat schafften zudem die Neukandidierenden Roland Emmenegger (FDP) mit 1280 und Daniel Rüttimann (CVP) mit 1657 Stimmen.

Peter Huber wurde zudem mit 1551 als Gemeindepräsident bestätigt.

Die Stimmbeteiligung lag bei 40 Prozent.

bac.