SPARMASSNAHMEN: Referenden in der Stadt Luzern sind zustande gekommen

In der Stadt Luzern kommen am 28. Februar definitiv drei Vorlagen zur Abstimmung. Die Referenden gegen den Voranschlag und die Kremationsgebühren sind erwartungsgemäss zustande gekommen.

Drucken
Teilen
Zwei Unterschriftensammlungen in der Stadt Luzern waren erfolgreich, die Referenden sind zustandegekommen. (Bild: Keystone/Peter Klaunzer)

Zwei Unterschriftensammlungen in der Stadt Luzern waren erfolgreich, die Referenden sind zustandegekommen. (Bild: Keystone/Peter Klaunzer)

Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, kamen beim Referendum gegen das Budget für das laufenden Jahr 1616 gültige Unterschriften zusammen. Bei den Kremationsgebühren beläuft sich die Zahl der gültigen Unterschriften auf 1395. Nötig für das Zustandekommen eines Referendums sind in der Stadt Luzern 800 gültige Unterschriften. Hintergrund der Referenden ist die Sparpolitik der Stadt Luzern.

Am 28. Febraur wird zudem über die Realisierung der Sporthalle Pilatus-Arena befunden.Die Pilatus Arena ist eine Eventhalle, die in erster Linie den Saalsportarten dienen soll.

(sda)