Spatenstich für ein neues Lager

Bataillard baut in Rothenburg für 15 Millionen Franken ein neues Lager. Es bietet Platz für 6,6 Millionen Flaschen.

Drucken
Teilen
Corinne Fischer, Verwaltungsratspräsidentin, beim Spatenstich. (Bild: PD)

Corinne Fischer, Verwaltungsratspräsidentin, beim Spatenstich. (Bild: PD)

Corinne Fischer, Verwaltungsratspräsidentin, beim Spatenstich. (Bild: PD)

Corinne Fischer, Verwaltungsratspräsidentin, beim Spatenstich. (Bild: PD)

Im Rahmen eines feierlichen Aktes ist am Donnerstag der Grundstein für den Ausbau und die Modernisierung der neuen Logistikanlage vom Weinimporteur Bataillard gelegt worden.

Gebaut wird laut Mitteilung das mit 33 Metern höchste halbautomatische Hochregallager der Schweiz. Es bietet Platz für 6,6 Millionen Flaschen und wird auf Förderbändern automatisch bestückt. Das bestehende Lager wird umfassend saniert. Auf einem neuen Zwischenboden in den bestehenden Hallen sollen künftig die Serviceleistungen ausgeführt werden. Hinzu kommt eine neue Mehrzweckwaschanlage sowie zusätzliche Parkplätze. Die 15 Millionen Franken teure Anlage soll im Frühling 2013 bezugsbereit sein.

Bataillard ist ein über 400-jähriges Traditionsunternehmen. Zu den Kunden zählen der Weinfachhandel, der Detailhandel und der Gastronomiegrosshandel. Verschiedene Marken werden exklusiv in die Schweiz importiert. Bataillard beschäftigt rund 100 Personen.

pd/rem