Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Spatenstich für grösste Paintball-Arena

Ab Oktober 2013 kann man in Emmen Paintball spielen – in der grössten Indoor-Anlage der Schweiz.
Das Gebäude mit der Paintball-Arena sowie Büros und Gewerberäumen kommt neben dem Flugplatz Emmen zu stehen. (Bild: PD)

Das Gebäude mit der Paintball-Arena sowie Büros und Gewerberäumen kommt neben dem Flugplatz Emmen zu stehen. (Bild: PD)

Nach nur einem Jahr Planungsphase konnte am 22. Januar der Spatenstich für das Wohn- und Gewerbehaus Hangar 13 an der Rüeggisingerstrasse 150 in Emmen vollzogen werden. Nebst der grössten Painball Indooranlage der Schweiz auf über 3000 Quadratmetern lassen sich hier KMU’s der verschiedensten Branchen nieder. Zudem sind ins Gebäudekonzept auch Wohnungen integriert. U.a. wird sich auch die Firma Stingray Airbrush und Werbetechnik am attraktiven Standort in Emmen nieder. Der Geschäftsinhaber Marcel Gerber – notabene Airbrush-Europameister – freut sich ebenfalls auf den Umzug nach Emmen mit entsprechender Vergrösserung der Produktionsräume.

Das direkte Umfeld zur Tennishalle Emmen und den an der Rüeggisingerstrasse gelegenen Sportstätten bietet somit auch der Paintball-Arena die gewünschte, attraktive Umgebung. Was die Paintball-Arena als wichtigstes Kriterium – nebst der günstigen Lage – erachtet, war die Möglichkeit, alle Erfahrungen der letzten Jahre mit in die Planung einfliessen zu lassen und somit den immer grösser werdenden Fangruppen dieses Sportes Rechnung zu tragen. So gehören schon beinahe selbstverständlich perfekte Lichtshows mit Musikverbindung zum zukünftigen Erlebnis-Angebot.

In Anwesenheit der Käufer sowie der Bauherrin Pita Immobilien AG, Sempach, des planenden Architekturbüros Atelier-Creas GmbH, Sempach, und Vertreter der Gemeinde Emmen konnte nun das Gewerbegebäude Hangar 13 mit einer Gesamt-Nutzfläche von über 6000 m2 mit dem offiziellen Spatenstich in Angriff genommen werden. Das Gebäude wird nach Minergie-Standard realisiert und zusätzlich mit seiner Dachfläche (1600 m2) bereits für die geplante Photovoltaik-Anlage ausgelegt.

Der Bau kostet rund 6 Millionen Franken. Die Paintball Arena AG betreibt eine Anlage in Kriens, die aufgegeben wird.

pd/rem

Vertreter der Paintballarena, der Käuferschaft und der Bauherrschaft vollzogen den offiziellen Spatenstich des Wohn- und Gewerbehauses Hangar 13 in Emmen. (Bild: PD)

Vertreter der Paintballarena, der Käuferschaft und der Bauherrschaft vollzogen den offiziellen Spatenstich des Wohn- und Gewerbehauses Hangar 13 in Emmen. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.