Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Spitalpläne führen zu Vorstoss der SP

Die geplante Eröffnung des Gesundheitszentrums Mattenhof in Kriens kommt bei den Hausärzten nicht gut an. Jetzt stellt eine Kantonsrätin der Regierung kritische Fragen.

Bekanntlich will das Luzerner Kantonsspital (Luks) zusammen mit Medbase, einer Tochtergesellschaft der Migros, im Herbst 2019 das Gesundheitszentrum Mattenhof in Kriens eröffnen. Die Hausärzte aus den Gemeinden Kriens und Horw fühlen sich durch das Projekt konkurrenziert und haben mit einem Zuweisungsstopp gedroht.

Das immer grössere Engagement des Luks ausserhalb des eigentlichen Spitals hat SP-Kantonsrätin Yvonne Zemp Baumgartner (Sursee) zu einer Anfrage veranlasst. Unter anderem will sie von der Regierung wissen, wie diese zur Strategie des Luks steht und wie sie die Kritik seitens der Ärzteschaft beurteilt. Weiter wünscht sich Zemp eine vollständige Auflistung solcher Engagements des Luks samt den jeweiligen Besitzverhältnissen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.