Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SPITALVERSORGUNG: Stationäre Mandeloperation bleibt in Luzern vorerst möglich

Ab dem 1. Juli müssen im Kanton Luzern gewisse auf einer Liste aufgeführte Spitaleingriffe ambulant durchgeführt werden. Entgegen ersten Ankündigungen wird die Mandeloperation zumindest vorerst nicht zu den Operationen gehören, die nicht mehr stationär durchgeführt werden dürfen.
Eine Patientin im Luzerner Kantonsspital wird stationär behandelt. (Bild: Pius Amrein)

Eine Patientin im Luzerner Kantonsspital wird stationär behandelt. (Bild: Pius Amrein)

Zum Zeitpunkt der Einführung der neuen Regeln werde die Gaumenmandelentfernung (Tonsillektomien) nicht auf der Liste erscheinen, teilte die Staatskanzlei Luzern am Montag mit. Sie begründet dies mit der Reaktion der Ärzte auf die Ankündigung, die Mandeloperation müsse künftig im Regelfall ambulant durchgeführt werden.

Aufgrund von Rückmeldungen aus der Ärzteschaft werde das Thema vertieft geprüft werden, schreibt die Staatskanzlei. Dann werde definitiv entschieden, ob die Tonsillektomien auf die Liste gesetzt würden.

Nach Behördenangaben sind die Arbeiten für die Einführung der Liste per 1. Juli 2017 auf Kurs. Diese sollte 13 Eingriffe umfassen, wie der Kanton im Januar mitgeteilt hatte. Mit der vorläufigen Streichung der Gaumenmandeloperation werden noch 12 Spitalbehandlungen künftig ambulant durchgeführt werden müssen. Zu diesen gehört etwa der Graue Star oder der Leistenbruch.

Ambulante Spitaleingriffe sind günstiger als stationäre Operationen. Zudem werden ambulante Behandlungen wie Arztbesuche von der Krankenkasse finanziert. Die stationären Eingriffe werden dagegen zu 55 Prozent vom Kanton bezahlt. Werden mehr Operationen ambulant durchgeführt, können Krankenkassen und öffentliche Hand Geld sparen.

Die Liste der bisher stationären Behandlungen, die künftig ambulant durchgeführt werden sollen.

(sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.