SPORTARENA: So sehen die Hochhaus-Fassaden später aus

Eine Musterwand auf der Luzerner Allmend zeigt, wie die Fassaden der Hochhäuser und des Stadions einst aussehen werden. Jetzt fehlt noch das OK der Stadt.

Drucken
Teilen
Die Fassadenmuster der Sportarena an der Horwerstrasse: Links die Hochhäuser, in der Mitte das Stadion und rechts das Sportgebäude. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Die Fassadenmuster der Sportarena an der Horwerstrasse: Links die Hochhäuser, in der Mitte das Stadion und rechts das Sportgebäude. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Um sich die Sportarena vorzustellen, braucht der Betrachter heute viel Fantasie. Auf der Riesenbaustelle ist noch kaum Konkretes zu erkennen. Doch jetzt gibts wenigstens in einem Punkt konkrete Anhaltspunkte. Auf einer etwa 6 mal 6 Meter grossen Wand auf einem massiven Betonsockel gleich neben dem Kreisel Zihlmattweg hängen drei Muster der verschiedenen Fassaden.

Links sieht man einen Fassadenausschnitt der Hochhäuser im Massstab 1:1. Das Muster in der Mitte stellt die Hülle des neuen Fussballstadions dar, rechts sieht man einen Ausschnitt des Sportgebäudes. Was auffällt: In allen Beispielen dominieren goldfarbene Leichtmetallpanels das Bild.

Am fertigen Stadion sollen die goldigen Panels im Sommer 2011 zu sehen sein. Die Hochhäuser und das Sportgebäude mit dem Hallenbad folgen laut Plan ein Jahr später.

Stefan Roschi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.