SPORTARENA: Zentralschweiz soll Beitrag zum Stadion leisten

Das neue FCL-Stadion soll auch dank Geldern anderer Zentralschweizer Kantone gebaut werden. Diese reagieren nicht nur ablehnend.

Drucken
Teilen
Niklaus Bleiker. (Bild Manuela Jans / Neue LZ)

Niklaus Bleiker. (Bild Manuela Jans / Neue LZ)

«Ein neues Stadion für den FC Luzern geht die ganze Zentralschweiz etwas an», sagt Niklaus Bleiker, Obwaldner Volkswirtschaftsdirektor und neuer Präsident der Zentralschweizer Regierungskonferenz. Er könne sich deshalb sehr wohl vorstellen, dass die Zentralschweizer Kantone den Stadionneubau finanziell mittragen. Bleiker reagiert damit auf ein Schreiben der Luzerner Regierung, in dem sie die Zentralschweizer Kantone um einen einmaligen Beitrag bittet.

Skepsis löst die Forderung in Schwyz und Zug aus. Bedeckt zeigt sich der Urner Finanzdirektor Markus Stadler. «Wir warten das offizielle Gesuch ab», sagt er. Durchaus Möglichkeiten für ein solches Vorgehen sieht hingegen Paul Niederberger, Finanzdirektor im Kanton Nidwalden.

FCL-Präsident Walter Stierli würde sich über eine Finanzspritze aus Ob- und Nidwalden ganz besonders freuen: «Hier haben wir besonders viele Anhänger», sagt er gegenüber unserer Zeitung.

Dominik Buholzer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.