SPORTHILFE: Migros Luzern unterstützt junge Fussballer

Die Migros engagiert sich beim Projekt Innerschweiz des FC Luzerns und des SC Kriens für die Nachwuchsförderung. Der Unterstützungsvertrag wurde bis Ende 2010 verlängert.

Drucken
Teilen
Eine Szene aus einem Spiel der U16-Junioren von FCL und SCK im April 2006. (Archivbild Beat Blättler/Neue LZ)

Eine Szene aus einem Spiel der U16-Junioren von FCL und SCK im April 2006. (Archivbild Beat Blättler/Neue LZ)

Mit dem Kulturprozent fördert die Migros Luzern seit 50 Jahren Projekte aus den Bereichen Kultur, Soziales, Bildung und Freizeit. Wie es in einer Mitteilung der Migros Genossenschaft Luzern heisst, ist ihr die Unterstützung des Breitensports und der Nachwuchsförderung ein Anliegen.

Das Projekt Innerschweiz ist eine Zusammenarbeit des SC Kriens mit dem FC Luzern im Bereich des Juniorenspitzenfussballs. Laut Mitteilung entspreche dies dem Unterstützungsgedanken der Migros. Durch das Projekt können sich junge, talentierte Fussballer unter professionellen Trainingsbedingungen mit anderen talentierten Junioren messen. Gemeinsam bilden die beiden Vereine eine U18- und U21-Mannschaft, um junge Fussballer optimal an die Challenge League oder gar Super League heranzuführen.

Die Migros Luzern ist bereits jetzt Hauptpartnerin des Projekts Innerschweiz. Dieses Engagement der Migros Luzern wurde nun bis Ende Dezember 2010 verlängert.

ana