Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SPORTLICH: Sie trainiert für 1300 Kilometer bei 40 Grad Hitze

Die 51-jährige Krienserin Philomena Scheiwiller will mit dem Mountainbike in 14 Etappen durch Tansania touren. Das Abenteuer hat einen ernsten Hintergrund.
Theres Bühlmann
Philomena Scheiwiller mit ihrem Mountainbike am Alpenquai. Bild: Nadia Schärli (Luzern, 14. Oktober 2016)

Philomena Scheiwiller mit ihrem Mountainbike am Alpenquai. Bild: Nadia Schärli (Luzern, 14. Oktober 2016)

Sie hat sich was vorgenommen, die 51-jährige Krienserin Philomena Scheiwiller. Eine Biketour durch Tansania, 1300 km lang und mit einer Höhendifferenz von zirka 800 Metern pro Tag, eingeteilt in 14 Tagesetappen. Nicht, um so die Ferien zu verbringen, sondern um Geld zu sammeln für einen guten Zweck. Genauer gesagt für ein Spital im äthiopischen Jimma (siehe Box). Eigentlich wäre Äthiopien das Ziel gewesen, doch wegen der prekären politischen Verhältnisse in diesem Land weicht Scheiwiller nun nach Tansania aus.

Die erste Etappe beginnt am 4. November in der Nähe des ­Kilimandscharos. Scheiwiller wird mit einer Gruppe von rund 30 Fahrern unterwegs sein. Es sind auch Besuche von Spitälern geplant. «Für mich ist diese Tour eine Herzensangelegenheit», sagt Scheiwiller, gelernte Pflegefachfrau und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen. Bereits 2012 fand eine solche Tour statt. Als ein Jahr später bei einer Geburtstagsfeier Jörg Peltzer, Initant der Tour, das Projekt vorstellte, da wusste Scheiwiller, «da will ich mitmachen». Sie sagt: «Wir sind eine tolle Gruppe, die viel Kraft und Energie ausstrahlt.»

Jeder Teilnehmer bezahlt 20 000 Franken

Das Wunschziel der Sammlung: 1 Million Franken. «Ich bin überzeugt, dass wir dies realisieren können», sagt Scheiwiller. Jeder Teilnehmer bezahlt rund 20 000 Franken, der Rest wird mit persönlichen Sponsoren oder über Beiträge von Firmen finanziert. Sie habe ihren 50. Geburtstag nicht sehr gross gefeiert, «nun investiere ich in diese Biketour, denn ich bin für mein reich erfülltes Leben sehr dankbar und gebe gerne etwas zurück». Ihre Familie habe zuerst den Kopf geschüttelt, «nun findet sie es gut, und nach einem harten Training baut sie mich wieder auf».

Fünf Tage pro Woche bereitet sie sich vor

Dieses Training hat es in sich. Fünfmal in der Woche begibt sich Scheiwiller mit dem Ruderboot auf den Vierwaldstättersee, schraubte die Trainingseinheiten von 10 auf 20 Kilometer hoch. Als Ausdauertraining bewältigt sie weiter ab und zu die Strecke von Luzern nach Flüelen und zurück im Boot, was dann rund 70 Kilometer ergibt. «Und ja», sagt sie, «ich habe Blasen und Hornhaut an den Händen.» Auch mit dem Rad absolviert sie jede Menge Kilometer, dies etwa in den vergangenen Ferien, da betrug der Umfang schon mal 100 Kilometer pro Tag.

Übernachtet wird bei der Tour in Tansania in Zelten, das Kochen übernehmen die Teilnehmer selber. Für den Transport des Gepäcks gibt es Begleitfahrzeuge. Der persönliche Bedarf wie Riegel, Bouillon, Getränke – Scheiwiller rechnet bis zu 40 Grad Hitze – und die nötigen Tagesportionen führt jeder selber mit sich. Selbstverständlich ist auch ein Velomechaniker mit von der Partie, um bei Defekten zur Stelle zu sein. Die Teilnehmer werden alle mit dem gleichen Velo ausgerüstet und mit speziellen Pneus, die den Strassen in Ostafrika standhalten müssen. Was im Reisegepäck nicht fehlen darf: eine sogenannte Anti-Wolf-Creme, um die etwas heikleren Stellen zu behandeln. Drei Tuben davon hat Philomena Scheiwiller eingekauft. Immerhin, bei der Austragung 2012 benötigten die 30 Fahrerinnen und Fahrer rund fünf Kilogramm dieses Mittels. Als Glücksbringer für ihre Tour nimmt Scheiwiller etwas Kleines mit, etwas Handliches, «mein Lederarmband mit dem goldenen Stern». Für Sternstunden ist also gesorgt.

Theres Bühlmann

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.