Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SPREUERBRÜCKE: Keine Wiederholung der Kopien-Kontroverse

Nach den Kapellbrücke-Bildern will Jost Schumacher bereits ein neues Projekt anpacken. Die FDP-Fraktion des Grossen Stadtrats fordert eine Zusammenarbeit des Stadtrats mit dem Rechtsanwalt.
Sollen auch kopiert werden: Die Totentanz-Giebelbilder auf der Spreuerbrücke. (Archivbild Nique Nager/Neue LZ)

Sollen auch kopiert werden: Die Totentanz-Giebelbilder auf der Spreuerbrücke. (Archivbild Nique Nager/Neue LZ)

Schuhmacher möchte die Totentanz-Bilder auf der Spreuerbrücke reproduzieren lassen. Dieser Prozess dürfte laut Schumacher bis zu zwei Jahre dauern. Die 67 Bilder, entstanden zwischen 1626 und 1635, gelten als grösster Totentanz-Zyklus Europas. «Ich möchte, dass auch diese Bilder der Nachwelt erhalten bleiben», so Schumacher.

Die FDP-Fraktion des Grossen Stadtrats fordert bei diesen Repliken eine Zusammenarbeit des Stadtrats mit Schumacher. «Auf die Spreuerbrücke gehören Kopien, die den allgemein üblichen Qualitätsansprüchen an Reproduktionen genügen», sagt Postulant Martin Merki. Die Zusammenarbeit mit Schumacher soll verhindern, dass wie bei den Kapellbrücke-Bildern wiederum Kopien entstehen, die der Denkmalpflege nicht genügen. Dann soll ein ähnliches Vorgehen mit privaten Investoren für die Kapellbrücke geprüft werden.

Jost Schumacher kann sich eine Zusammenarbeit mit der Stadt durchaus vorstellen, sagt er auf Anfrage - zumal er darauf angewiesen sei, dass die Stadt ihm die Bilder zur Verfügung stelle: «In Bezug auf die Auswahl der Kopisten werde ich gerne Vorschläge der Stadt mitberücksichtigen.»

red

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.