Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ST. ERHARD: Polizeihund schnappt zu – Einbrecher verhaftet

Polizeihund Eros hat in St. Erhard auf frischer Tat einen Einbrecher gestellt. Die Abklärungen zeigen: Der Täter ist noch für viele weitere Einbrüche verantwortlich.
Ein Polizeihund bei der Arbeit. (Symbolbild Nadia Schärli/Neue LZ)

Ein Polizeihund bei der Arbeit. (Symbolbild Nadia Schärli/Neue LZ)

Der mutmassliche Täter hat in der Zeit vom März bis Mai 2010 insgesamt 20 Einbrüche in Sursee, Oberkirch und St. Erhard verübt, wie die Luzerner Polizei mitteilt. «Ich wollte so an Bargeld für meine Heroinsucht gelangen», sagte der Einbrecher gegenüber der Polizei. Dazu hat er sich insbesondere öffentliche Gebäude oder Geschäfte ausgesucht. Die Deliktsumme beträgt rund 21'000 Franken.

Der 23-jährige Schweizer ist am 11. Mai von Polizeihund Eros gestellt worden, wohnt im Kanton Luzern und befindet sich in Untersuchungshaft. Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Sursee.

rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.