St. Niklausen: Zwei Einbrecherinnen in flagranti festgenommen

Die Luzerner Polizei hat am Samstagabend in St. Niklausen zwei 21-jährige Einbrecherinnen aus Frankreich und Kroatien festgenommen. Die Frauen hatten zuvor mit einem Komplizen im Horwer Ortsteil einen Einbruch verübt. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen

Drei Personen sind am Samstag gegen 17 Uhr in ein Einfamilienhaus in St. Niklausen eingebrochen. Ein Anwohner konnte den Einbruch beobachten und alarmierte die Polizei. Vor Ort konnte die Luzerner Polizei zwei der Einbrecherinnen festnehmen. Der Komplize flüchtete und konnte noch nicht aufgefunden werden.

Schmuckstücke und Bargeld sichergestellt

Die beiden Frauen sind 21 Jahre alt und stammen aus Frankreich und Kroatien. Die Polizei hat bei ihnen über 100 Schmuckstücke und Bargeld sichergestellt. Das Einbrechertrio dürfte mit einem kleinen, weissen Auto mit italienischen Kontrollschildern unterwegs gewesen sein.

Zeugen, welche Beobachtungen zum Auto oder zur Täterschaft gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei (Telefonnummer 041 248 81 17) zu melden. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.  (pd/mbe)