STADT: 1,5 Millionen Franken für Grosskreisel in Littau

Im Luzerner Stadtteil Littau im Gebiet Grossmatte ist ein neuer Kreisel geplant. Die Kosten betragen 1,5 Millionen Franken.

Merken
Drucken
Teilen
In Littau-Dorf ist ein neuer Kreisel geplant. (Bild: Google Maps)

In Littau-Dorf ist ein neuer Kreisel geplant. (Bild: Google Maps)

Die Kreuzung Luzernerstrasse, Grubenstrasse und Grossmatte soll in einen Kreisel umgebaut werden. Dafür beantragt der Stadtrat dem Parlament einen Kredit in der Höhe von 1,5 Millionen Franken. Die Grundeigentümer sollen sich mit 600'000 Franken an den Kosten beteiligen.

Das neue Quartier Grossmatte West bringt Littau neben 450 neuen Wohnungen und Arbeitsplätzen auch Mehrverkehr. Die heutige Kreuzung könnte den Verkehr nicht bewältigen. Die Stadt Luzern geht davon aus, dass täglich 2100 Fahrten durch die Nutzung des neuen Areals generiert werden. Zwischen 17 und 18 Uhr dürfen maximal 350 Fahrten stattfinden. Damit der Verkehr nicht zu erliegen kommt, wird die Anzahl Parkplätze auf 474 beschränkt.

Der Kreisel aus Beton wird gleich gross wie die beiden benachbarten Kreisel Gasshof und Flurstrasse. Er soll im Sommer 2017 in Betrieb genommen werden.

rem

Mehr zum Thema am 14. August in der Neuen LZ.

So könnte die Überbauung Grossmatte West (links) dereinst aussehen. Rechts hinter den Bäumen befindet sich das Hochhaus Fanghöfli. (Bild: Visualisierung PD)

So könnte die Überbauung Grossmatte West (links) dereinst aussehen. Rechts hinter den Bäumen befindet sich das Hochhaus Fanghöfli. (Bild: Visualisierung PD)