STADT: Ewl baut Glasfasernetz – Sunrise will es mieten

Der Wettlauf um den Ausbau des Glasfasernetzes in der Stadt Luzern geht in die nächste Runde: Sunrise hat mit der Energie Wasser Luzern (Ewl) eine Absichtserklärung unterzeichnet.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Glasfaserkabel. (Archivbild Neue LZ)

Ein Glasfaserkabel. (Archivbild Neue LZ)

Ziel des Telekomunternehmens sei es, Privathaushalten und Geschäftskunden eine breite Palette an Mehrwertdiensten anzubieten. Die Ewl ist in Kooperation mit der Swisscom zurzeit daran, ein Glasfasernetz bis in die Haushalte zu bauen.

Die ersten Glasfaserangebote will man den Luzerner Kunden noch dieses Jahr zur Verfügung stellen. Die ersten Stadtgebiete, die davon profitieren werden, sind Matthof-Schönbühl-Hirtenhof sowie Maihof-Rotsee.

Ab Frühjahr 2011 können alle interessierten Telekomdienstleister offiziell Zugriff auf das Glasfasernetz erhalten. Neu beabsichtigt Sunrise die einzelnen Glasfaserleitungen zu mieten, um ihre Kunden mit Angeboten über Glasfasern zu versorgen. Nach Basel und St. Gallen ist sind auch für Luzern sogenannte Triple Play Produkte bestehend aus Telefon-, Internet- und Fernsehdiensten geplant, wie das Swiss IT Magazine schreibt.

pd/rem