Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADT: In der Luzerner Altstadt fahren die Bagger auf

Ab dem 7. September wird vom Falkenplatz bis zum Mühlenplatz in der Luzerner Altstadt gebaut. Die Bauarbeiten dauern rund 10 Monate. Es kommt zu Behinderungen.
So wie am Grendel - das Bild stammt vom 7. Juli 2014 - wird in den nächsten Monaten in der Luzerner Altstadt gebaut. (Bild Philipp Schmidli)

So wie am Grendel - das Bild stammt vom 7. Juli 2014 - wird in den nächsten Monaten in der Luzerner Altstadt gebaut. (Bild Philipp Schmidli)

Am 7. September beginnt die zweite Sanierungsetappe von Energie Wasser Luzern (EWL) und Recycling Entsorgung Abwasser Luzern (Real) in der Luzerner Altstadt. Auf einer Länge von mehreren hundert Metern saniert Real den Abwasserkanal. Das ist nötig, weil die Leitungen veraltet sind. Die Bauarbeiter müssen mehrere Einstiegsöffnungen in den Kanal errichten. Deshalb muss die Bevölkerung teilweise mit Gestank rechnen, auch weil an den Abwasserkanälen gearbeitet wird, teilen EWL und Real mit. Es werde alles unternommen, um die Unannehmlichkeiten im Rahmen zu halten.

Im Anschluss an die Kanalsanierung baut EWL auf der gleichen Strecke einen Wärmetauscher in die Kanalsohle ein. Mit der gewonnenen Abwärme sollen in Zukunft unter anderem die Schulhäuser Musegg und Mariahilf beheizt werden. Dazu fahren auch in der Museggstrasse und in der Mariahilfgasse die Bagger auf.

Zugänge jederzeit möglich

Die Zugänge zu den Haus- und Geschäftseingängen sind für Fussgänger, Kunden und Lieferanten jederzeit gewährleistet. Die Veloparkplätze werden vorübergehend verschoben.

Gearbeitet wird in der Regel von Montag bis Freitag von 7 bis 18 Uhr. Arbeiten, die viel Lärm verursachen, sollen wann immer möglich auf 7 bis 12 sowie 13.30 bis 18 Uhr beschränkt werden. Die Dauer der Arbeiten ist zudem von der Witterung abhängig.

Wegen den Bauarbeiten wird es zu Verkehrseinschränkungen kommen. Die Bevölkerung wird gebeten, Abschrankungen zu respektieren und die Signalisation und Informationen vor Ort zu beachten.

Die Gesamtkosten für die Bauarbeiten vom Grendel bis zum Löwengraben betragen rund 8 Millionen Franken; Real, EWL und Stadt Luzern teilen sich die Kosten untereinander auf. Bereits klar ist, dass nach der Sanierung die Abwasser-Gebühren stark ansteigen (Zum Artikel »).

pd/rem

Vom Falkenplatz bis zum Mühlenplatz: So sieht die Baustelle vom 7. September bis im Juni neu aus. (Bild: Grafik Real)

Vom Falkenplatz bis zum Mühlenplatz: So sieht die Baustelle vom 7. September bis im Juni neu aus. (Bild: Grafik Real)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.