STADT: In der Luzerner Altstadt spielt die Musik

Vom klassischen Streichquartett bis zur poppigen Acapellagruppe: Zisch zeigt in einem Video die farbige Palette der Luzerner Strassenmusiker.

Drucken
Teilen
Strassenmusiker in Luzern. (Bild Benjamin Burri/Zisch)

Strassenmusiker in Luzern. (Bild Benjamin Burri/Zisch)

Es ist kurz vor 17 Uhr in der Luzerner Altstadt. Rachel Franco schlägt eine Saiten ihrer Harve an, horcht den Ton und dreht an einem Schräubchen. «Die Saiten verstimmen leicht bei diesen warmen Temperaturen und ich muss die Harve oft stimmen», erklärt die 26-jährige Musikstudentin aus Paraguay lächelnd.

Sie ist eine von vielen, die in der Stadt Luzern musizieren. Wer als Einzelperson oder in einer Gruppe von bis zu acht Personen in der Stadt Luzern auftreten will, braucht dazu keine Bewilligung.

Trotzdem gibt es für die Musiker einige Regeln zu beachten. Bis zum 31. August dürfen sie von Montag bis Samstag, von 16.30 bis 22 Uhr auftreten. Wie es in einem Dokument der Stadt Luzern heisst, ist die Auftrittsdauer beschränkt: maximal 30 Minuten am gleichen Standort und maximal vier Tage pro Monat. Der Einsatz von Tonverstärkern und Synthesizern ist nicht erlaubt. Zudem gilt ein Verkaufsverbot. Für aufwendige Produktionen und Gruppen mit mehr als acht Personen ist eine Bewilligung bei der Luzerner Polizei erforderlich.

Benjamin Burri; rem

Strassenmusiker in der Luzerner Altstadt: