STADT KUZERN: «Schmitte»: Sanierung nun doch ein Thema

Die Stadt Luzern hat eine Studie in Auftrag gegeben. Diese soll aufzeigen, was eine Sanierung des Wirtshauses zur Schmiede am Pilatusplatz kosten würde.

Drucken
Teilen
Die «Schmiede» am Pilatusplatz. (Bild Edi Wismer/Neue LZ)

Die «Schmiede» am Pilatusplatz. (Bild Edi Wismer/Neue LZ)

Dies schreibt der Stadtrat in der Beantwortung einer Dringlichen Interpellation zum Thema. Konkrete Zahlen sollen bis spätestens Ende September vorliegen. Auch noch eine zweite Studie hat der Stadtrat in Auftrag gegeben: Dabei wird die Wirtschaftlichkeit der Schmitte berechnet.

Durch den Abriss des Nebengebäudes ist die Stabilität der Schmiede nicht mehr optimal. Der Stadtrat hält aber grundsätzlich an seinen Plänen fest das Wirtshaus Anfang 2010 abzureissen, um Platz für eine Überbauung zu machen. Kritik davon gab es von linker und rechter Seite, während sich die Mitte mehrheitlich mit dem Abriss abfinden kann.

Michael Graber

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung.