STADT LUZERN: 100 Kinobesucher aus dem Capitol evakuiert

Rauch im Kino Capitol: Da fackelten die Angestellen nicht lange und räumten eigenhändig fünf Säle. Die Kinogänger kamen mit dem Schrecken davon – und einem nicht zu Ende gesehenen Film.

Drucken
Teilen
Aus der sicheren Entfernung: Passanten beobachten hinter der Absperrung die Rettungskräfte bei der Arbeit. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Aus der sicheren Entfernung: Passanten beobachten hinter der Absperrung die Rettungskräfte bei der Arbeit. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Eigentlich sollten gerade die Filme starten, als den Angestellten im Kino Capitol ein unangenehmer, angebrannter Geschmack in die Nase stieg. Diese alarmierten um 20.50 Uhr die Feuerwehr und entschlossen sich kurzerhand, die Kinogänger selber zu evakuieren.

Als die Feuerwehr eintraf, war das Kino bereits geräumt. Die Evakuierung erfolgte innert wenigen Minuten und verlief gemäss Angabe der Feuerwehr «sehr geordnet». Laut Feuerwehrkommandant Theo Honerman wurden 100 Personen evakuiert, verletzt worden sei niemand. Insgesamt standen 80 Einsatzkräfte mit 12 Feuerwehrfahrzeugen im Einsatz.

Brand in Snackbar war Auslöser
Die Rauchentwicklung konnte auf den Ausbruch eines Feuers in einer Snackbar im ersten Stock zurückgeführt werden. «Dieses hatten wir rasch unter Kontrolle», sagt Honermann. Die Brandursache steht noch nicht fest, sie wird nun ermittelt.

Durch den Einsatz von Hochleistungslüftern und der Haustechnik konnte das Kinogebäude innert einer Stunde wieder rauchfrei gemacht werden. Während dem Einsatz musste die Zentralstrasse in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden.

Der Eintrittspreis wird den Kinogängern zuückerstattet.

mm/sti/pi/scd

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.