STADT LUZERN: 20 Millionen Vorschuss für den Tiefbahnhof

Der Luzerner Regierungsrat will das Vorprojekt für den Tiefbahnhof Luzern mit einem Sonderkredit von rund 20 Millionen Franken voranbringen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Bahnhof Luzern. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Der Bahnhof Luzern. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Weil die heutige Zufahrt zum Bahnhof Luzern ausgelastet ist, wurde das Projekt «Tiefbahnhof Luzern» erarbeitet. Der Luzerner Regierungsrat will das Vorhaben nun umgehend auf den Stand eines Vorprojektes voranbringen, wie an einer Medienkonferenz am Freitagvormittag bekannt wurde. Laut ersten groben Schätzungen belaufen sich die Kosten auf deutlich mehr als 1 Milliarde Franken.

Der Regierungsrat wird dem Kantonsrat im Herbst einen Sonderkredit in der Höhe von rund 20 Millionen Franken zur Vorfinanzierung der weiteren Projektierungsschritte beantragen. Damit soll sichergestellt werden, dass die Planungsarbeiten umgehend in Angriff genommen und das Vorhaben auf den Stand eines Vorprojektes vorangebracht werden können.

Bundesgelder durch «Bahn 2030»
Der Tiefbahnhof soll in das Finanzierungspaket «Bahn 2030» aufgenommen werden und damit als Teil des Agglomerationsprogramms Luzern im Infrastrukturfonds des Bundes bleiben. Der Bundesrat muss das Finanzierungspaket bis spätestens Ende 2010 dem Bundesparlament unterbreiten.

Der Bau des Tiefbahnhofs soll grösstenteils im Rahmen von «Bahn 2030» finanziert werden. An der Finanzierung werden sich auch die interessierten Kantone Luzern, Obwalden und Nidwalden sowie die Stadt Luzern beteiligen. Zur Bestimmung des Kostenanteils, den der Kanton Luzern zu tragen hat, wird ein Finanzierungsmodell ausgearbeitet.

Doppelspurtunnel unter dem See
Drei beteiligten Kantone und die Stadt Luzern hatten sich im Januar darauf geeinigt, dass das Projekt «Tiefbahnhof Luzern» die zweckmässigste Variante für die Lösung des Kapazitätsproblems in Luzern darstelle.

Neben dem Anschluss Ebikon an das Schienennetz sieht das Projekt den Bau eines rund 3,5 Kilometer langen Doppelspurtunnels ab Ebikon vor, der das Seebecken in Luzern unterquert und direkt in einen neuen Tiefbahnhof führt.

ana