STADT LUZERN: 2008 war für das KKL ein gutes Jahr

Das Kunst- und Kongresszentrum Luzern (KKL) schliesst das Geschäftsjahr 2008 mit einem Umsatzplus von 3,2 Millionen Franken und einem Ergebnis von 302'000 Franken ab.

Merken
Drucken
Teilen
Das KKL Luzern. (bild Pius Amrein/Neue LZ)

Das KKL Luzern. (bild Pius Amrein/Neue LZ)

Die KKL Luzern Management AG konnte das stete Wachstum seit 1998 nochmals ausbauen und zum fünften Mal in Folge positiv (302'000 Franken) abschliessen, heisst es in einer Mitteilung des Hauses. Der Gesamtumsatz lag bei 31,7 Millionen Franken.

Im vergangenen Jahr führte das KKL 400 Veranstaltungen mit 420'000 Gästen durch. Zusätzlich haben laut Mitteilung gut 12'000 Besucher das Haus besichtigt. Neben den Veranstaltungsgästen seien auch die gastronomischen Frequenzen deutlich gestiegen, so dass mehr als eine halbe Million Gäste jährlich das KKL besuchen.

Aufwandseitig fallen erhöhte Energiekosten ins Gewicht und die am Gebäude und der Infrastruktur notwendigen Reparaturen sowie die Ersatzinvestitionen, heisst es weiter. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung erwarten laut Mitteilung für das Geschäftsjahr 2009 ein raueres Umfeld, das sich besonders auf die Umsätze in der Gastronomie auswirken werde. Die Buchungssituation bei den Veranstaltungen sei stabil, allerdings rechne man mit einem Rückgang gegen Ende 2009 und im 2010.

ana