STADT LUZERN: 5 Jahre «Sozial Info Rex» – weiter einzigartig

Im Oktober 2004 eröffnete die Sozialdirektion der Stadt Luzern das Zentrum Sozial Info Rex. Die Bilanz: Das Beratungs- und Informationsangebot wird rege genutzt.

Drucken
Teilen
Das Sozialzentrum Rex in Luzern. (Archivbild Patrik Pauli/Neue LZ)

Das Sozialzentrum Rex in Luzern. (Archivbild Patrik Pauli/Neue LZ)

Bis zur Eröffnung von Sozial Info Rex an der Obergrundstrasse 3 wurden hilfesuchende Personen oftmals von einer Stelle zur nächsten verwiesen, heisst es in einer Mitteilung des Sozialamtes der Stadt Luzern. Sozial Info Rex als Auskunfts- und Anlaufstelle bei sozialen Fragen sei schweizweit weiterhin einzigartig.

Das Rex bietet Einwohnern der Stadt Luzern sowie Fachstellen allgemeine Auskünfte, Kurzberatungen und Informationen bei sozialen und gesundheitlichen Anliegen. An zwei Computern haben die Kunden kostenlosen Internetzugang, welcher auch für Arbeits- oder Wohnungssuche genutzt werden kann, heisst es weiter.

3000 Hilfesuchende pro Jahr
Jeden Donnerstag wird von 16.30 bis 18.30 Uhr im Sozialzentrum ein Schreibdienst angeboten. Mit Unterstützung können Einwohner, die Schwierigkeiten bei Korrespondenzen haben, ihre Briefe, Begleitschreiben oder Gesuche verfassen. Im Frühjahr gebe es zudem Hilfe zum Ausfüllen der Steuererklärung.

Die rund 3000 Kontakte pro Jahr zeigen laut Sozialamt «das Bedürfnis der Luzerner nach Information und Orientierung im Sozial- und Gesundheitsbereich».

Die wichtigsten Kennzahlen für 2008

  • 3034 Anfragen  
  • Anfrageweg: 77 Prozent persönlich, 22 Prozent telefonisch, 1 Prozent per E-Mail/Brief  
  • Dienstleistungen: 76 Prozent Kurzberatung, 19 Prozent Internet, 5 Prozent Prospekte  
  • Themenschwerpunkte: 33 Prozent Finanzen, 27 Prozent Wohnen, je ca. 4 Prozent Recht, Arbeit und Familie.

ana