STADT LUZERN: Ab Montag wird am Schweizerhofquai gebaut

Am Montag beginnen die Bauarbeiten am Schweizerhofquai. Bis Ende 2010 werden die Werkleitungen und der Strassenbelag erneuert.

Drucken
Teilen
Ab Montag wird am Schweizerhofquai gebaut. Dies wird auch den Verkehr behindern. (Archivbild Markus Forte/Neue LZ)

Ab Montag wird am Schweizerhofquai gebaut. Dies wird auch den Verkehr behindern. (Archivbild Markus Forte/Neue LZ)

Der Schweizerhofquai in der Stadt Luzern wird für insgesamt 7,3 Millionen Franken erneuert. Am Montag, 14. September, starten die Vorarbeiten für das Projekt, teilt das Tiefbauamt der Stadt Luzern mit.

Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen am 21. September, der Verkehr wird auch während der Bauarbeiten vierspurig geführt. Einzig während des Baus der Strassenabwasserleitung vom 12. bis 17. Oktober könne vom Hotel National bis zur Alpenstrasse (Fahrtrichtung Bahnhof) nur eine Fahrspur benutzt werden, heisst es in der Mitteilung.

Fahrspur auf dem Quai, Busse behindert
Im Jahr 2010 wird eine Fahrspur auf den Quai verlegt, um Platz für die Bauarbeiten zu schaffen. Und der Fussgängerstreifen beim Schwanenplatz wird während der Bauzeit auf die Seebrücke verlegt.

Auch die Bushaltestellen müssen zeitweise verschoben werden, die Bushaltestelle Schwanenplatz auf der Seeseite könne ausserdem vom 21. September bis 15. November nicht bedient werden. Die Bushaltestelle Schwanenplatz auf der gegenüberliegenden Seite kann laut Mitteilung vom 19. Oktober bis 6. Dezember nicht bedient werden.

Bauarbeiten teilweise nachts und am Samstag
Die Bauarbeiten werden von Montag bis Freitag und teilweise am Samstag von 6 Uhr bis maximal 22 Uhr ausgeführt. Wie es in der Mitteilung des Tiefbauamtes heisst, seien wegen des starken Verkehrs Nachteinsätze nicht zu vermeiden. So werde bereits ab Montag, 21. September, für rund sechs Wochen nachts gearbeitet. Während dieser Zeit wird unter anderem die strassenseitige Baumreihe am Quai gefällt,heisst es weiter. Diese werde später durch eine neue Baumreihe rund zwei Meter näher beim See ersetzt.

Alle Arbeiten sollten bis im Herbst 2010 abgeschlossen sein. Ausgenommen sind Belagsarbeiten, die im Sommer 2011 ausgeführt werden.

ana