Kurioser Fund
Bewohnerin findet in ihrer Waschküche in der Luzerner Neustadt eine Königspython

Am Dienstagabend hat eine Anwohnerin in einem Haus in der Neustadt Luzern eine Würgeschlange gefunden. Die Luzerner Polizei hat das Tier eingefangen.

Sandra Peter
Merken
Drucken
Teilen

Am Dienstagabend rückte die Luzerner Polizei an die Sempacherstrasse in der Stadt Luzern aus, weil eine Bewohnerin in der Waschküche eine Schlange gefunden hatte. Dies bestätigt Urs Wigger, Mediensprecher der Luzerner Polizei, am Mittwochmorgen. Die ausgerückten Einsatzkräfte klärten mit Hilfe eines Experten, dass es sich dabei um eine Königspython handelte. Die Polizei fing die Würgeschlange ein und brachte sie zu einem ihrer Spezialisten.

Die eingefangene Königspython in einer Kartonschachtel für den Transport.

Die eingefangene Königspython in einer Kartonschachtel für den Transport.

Leserbild: Christoph Beeler

Der Besitzer des Tieres konnte gemäss Wigger bisher nicht ermittelt werden. Dieser wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Königspython ist eine ungiftige Würgeschlange, die sich von kleinen Säugetieren und Vögeln ernährt. Das Halten dieser Schlange ist nicht bewilligungspflichtig und sie ist im Tierfachhandel erhältlich.