STADT LUZERN: Apocalyptica kommt ans Blue Balls Festival

Auch dieses Jahr kann das Blue Balls Festival in Luzern mit einem starken Programm aufwarten. Mit Apocalyptica, Van Canto und Imelda May sind nun drei weitere Acts angekündigt.

Drucken
Teilen
Impression vom Blue Balls Festival 2009. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Impression vom Blue Balls Festival 2009. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Die Organisatoren des Blue Balls Festival in Luzern haben das Engagement von drei weiteren Acts bekannt gegeben. Am Donnerstag, 29. Juli, spielen Apocalyptica im KKL Luzern. Apocalyptica sind klassische Konzertcellisten die Heavy Metal spielen. Die vier Cello-Virtuosen sind Absolventen der angesehenen Sibelius Akademie in Finnland. Sie veröffentlichen 2010 ihr siebtes Studioalbum mit dem Titel «7th Symphony» und spielen am Blue Balls Festival das erste Konzert ihrer neuen Produktion.

Gleichentags spielen auch Van Canto im KKL. Die 2006 vom deutschen Stefan Schmidt gegründete Band besteht aus fünf Sängern und einem Drummer und sind dem Metal verfallen. Van Canto spielen eigene Songs und unter anderen Covers von Metallica, Iron Maiden und Manowar. Im Februar 2010 erschien ihr drittes Album «Tribe of Force».

Bereits am Mittwoch, 28. Juli, ist Imelda May am Blue Balls Festival im KKL zu hören. May wurde 1974 in Dublin, Irland geboren und spielt Rockabilly. Die Single «Johnny Got A Boom Boom» hatte enormen Airplayerfolg und ist auch auf Schweizer Sendern zu hören. Die Schweizer Konzert-Premiere findet am Blue Balls Festival statt.

zim