STADT LUZERN: Ausgelaufenes Öl im Luzerner Seebecken

Im Luzerner Seebecken zwischen dem Inseli und der Reussbrücke ist Dieselöl ausgelaufen. Die Ursache der Verschmutzung ist zurzeit noch unklar.

Merken
Drucken
Teilen

Am Mittwochnachmittag, zirka um 13.15 Uhr, ging bei der Feuerwehr der Stadt Luzern ein Alarm wegen Ölverschmutzung ein. Im Luzerner Seebecken zwischen dem Inseli und der Reussbrücke hatten sich mehrere grössere Ölfilme gebildet.

Um eine weitere Ausbreitung des Öls zu verhindern, wurden Ölsperren errichtet. Anschliessend wurde das Öl gebunden, abgepumpt und entsorgt. Die Feuerwehr stand insgesamt mit 20 Personen der Ölwehr im Einsatz. Die Ursache der Ölverschmutzung ist noch unklar und wird durch die Luzerner Polizei abgeklärt.

ost