STADT LUZERN: Auto begräbt parkierten Töff unter sich

Am Montagnachmittag fuhr ein 79-jähriger Mann in Luzern mit seinem Auto über ein parkiertes Motorrad. Er sei vom Brems- aufs Gaspedal gerutscht, sagt er.

Drucken
Teilen
Die «Unfallstelle» am Luzerner Alpenquai. (Bild: Luzerner Polizei)

Die «Unfallstelle» am Luzerner Alpenquai. (Bild: Luzerner Polizei)

Das Missgeschick ereignete sich am Montag kurz vor 17 Uhr am Luzerner Alpenquai. Der 79-jährige Mann fuhr auf der Werkhofstrasse in Richtung Alpenquai. Wie die Luzerner Polizei in ihrer Mitteilung weiter schreibt, wollte er beim Abbiegen bremsen, rutschte aber vom Brems- aufs Gaspedal.

Das Auto sei über den linken Strassenrand geschossen, so die Polizei, und gegen einen Betonpfeiler, den parkierten Töff und einen Beleuchtungskandelaber gestossen.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Franken.

pd/kst