Stadt Luzern
Mehrere Kleinkinder bei Bus-Notbremsung verletzt

Am Dienstagmorgen musste ein Bus beim Hirschengraben notbremsen. In der Folge mussten mehrere Kleinkinder vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen

Am Dienstagmorgen um 9.30 Uhr ereignete sich das Unglück. Ein Lieferwagen, der am Hirschengraben Richtung Stadt unterwegs war, bog nach rechts auf die Klosterstrasse ab und schnitt damit dem Linienbus den Weg ab. Der Buschauffeur bremste daraufhin stark ab, wobei mehrere Fahrzeuginsassen hinfielen, wie die Luzerner Polizei auf Anfrage mitteilte.

Mehrere Kleinkinder und ihre Mütter wurden zur Kontrolle vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Zum jetzigen Zeitpunkt wird noch ein Kleinkind mit leichteren Verletzungen überwacht. Die restlichen Kinder und ihre Mütter konnten wieder entlassen werden. (mha)

Aktuelle Nachrichten