STADT LUZERN: Beschwerde verzögert Reusswehr-Sanierung

Weil ein Unternehmen eine Beschwerde gegen die Vergabe der Bauarbeiten beim Verwaltungsgericht eingereicht hat, könnte sich die Sanierung des Reusswehrs um bis zu ein Jahr verzögern.

Drucken
Teilen
Das Reusswehr in Luzern. (Bild René Meier/Zisch)

Das Reusswehr in Luzern. (Bild René Meier/Zisch)

Die Arbeiten für die Sanierung des Reusswehrs in der Stadt Luzern hätten im Januar beginnen sollen. Bisher ist jedoch nichts passiert. Der Grund: Ein Unternehmen hatte beim Verwaltungsgericht eine Beschwerde eingereicht, meldet Radion Pilatus. Das Unternehmen hatte bei der Vergabe der Bauarbeiten am Wehr keinen Zuschlag erhalten und hat nun dagegen Beschwerde eingereicht, erklärt der Luzerner Kantonsingenieur Fredy Rey gegenüber dem Radiosender.

Eine Beschwerde hat laut Rey automatisch eine aufschiebende Wirkung. Allerdings wird noch der Entscheid des Verwaltungsgerichts erwartet. Sollte die Beschwerde angenommen werden, müsste die Vergabe der Arbeiten neu beurteilt oder die Aufträge müssten direkt neu ausgeschrieben werden. Gegenüber Radio Pilatus sagt der Kantonsingenieur, dass für die Bauarbeiten ein tiefer Wasserstand nötig sei. Wenn man jetzt nicht mit den Arbeiten beginnen könne, würde sich die Sanierung wohl um ein Jahr verzögern.

ana