STADT LUZERN: Betrunken die Kontrolle über das Auto verloren

An der Obergrundstrasse in Luzern ereignete sich ein Verkehrsunfall. Grund: Der Unfallfahrer war stark alkoholisiert.

Drucken
Teilen
Das stark beschädigte Unfallauto. (Bild Luzerner Polizei)

Das stark beschädigte Unfallauto. (Bild Luzerner Polizei)

Ein 43-jähriger Autolenker fuhr am Freitagabend, kurz nach 20 Uhr, auf der Obergrundstrasse via Pilatusplatz Richtung Kriens. Im Bereich des Restaurants Schmiede verlor er die Kontrolle über sein Auto, heisst es in einer Medienmitteilung der Luzerner Polizei vom Sonntag. Das Auto prallte links in einen Betonabweiser der Schutzinsel. Dadurch wurde das Fahrzeug abgewiesen und knallte seitlich mit ein ihm entgegenkommendes Auto.

Mit 2,83 Promille unterwegs
Beim Unfall wurde niemand verletzt. Ein durchgeführter Atemlufttest beim 43-jährigen Lenker ergab einen Wert von 2,83 Promille. Ihm wurde der Führerausweis zu Handen der Administrativbehörde vor Ort abgenommen. Es entstand laut Polizeiangaben Sachschaden in der Höhe von rund 25'000 Franken.

pd/zim