STADT LUZERN: Bürgi ist neuer Chef des Tiefbauamtes

Der Stadtrat hat Martin Bürgi als neuen Stadtingenieur angestellt.

Drucken
Teilen
Martin Bürgi. (Bild pd)

Martin Bürgi. (Bild pd)

Der Stadtrat hat Martin Bürgi als neuen Stadtingenieur angestellt. Wie es in einer Mitteilung der Stadt Luzern heisst, tritt der 47-Jährige sein Amt am 1. November an. Er löst Peder Largiadèr als Chef des Tiefbauamtes ab, der in Pension geht.

Martin Bürgi arbeitet laut Mitteilung bei der SBB AG als Regionenleiter Unterhalt, Bau und Logistik. Er ist verantwortlich für die Realisierung von Gleis- und Fahrleitungsarbeiten in der Region Zürich. Zuvor war er beim Tiefbauamt der Stadt Zürich während sieben Jahren zuständig für die Erhaltung und den Betrieb des städtischen Strassennetzes.

Bürgi ist im Kanton Aargau aufgewachsen und hat an der ETH Zürich Kulturingenieur studiert. Er hat sich in verschiedenen Ingenieurbüros die Erfahrungen in der Planung, Projektierung und Ausführung erarbeitet. Im Tiefbauamt des Kantons Luzern lernte er als Projektleiter die Sicht des Strasseneigentümers und Bauherrn kennen. Er bildete sich weiter mit Nachdiplomstudien in Unternehmensführung und in der
Gesamtleitung von Bauprojekten.

ana