STADT LUZERN: Das sind die gefährlichen Stellen für Velofahrer

Velofahrer geben der Stadt Luzern schlechte Noten. Die Schwachstellen werden in der Umfrage jedoch nicht ausgemacht.

Drucken
Teilen
Das sind die gefährlichen Zonen für Velofahrer in der Stadt Luzern. (Grafik Oliver Marx/Neue LZ)

Das sind die gefährlichen Zonen für Velofahrer in der Stadt Luzern. (Grafik Oliver Marx/Neue LZ)

Note 3,6: So wird die Situation für die Velofahrer in der Stadt Luzern beurteilt. Dieses Resultat der aktuellen «Velostädte»-Umfrage von Pro Velo Schweiz lässt aufhorchen. Woran liegt es genau, dass Luzern im schweizweiten Vergleich wie schon bei der ersten Umfrage aus dem Jahr 2006 abgeschlagen auf einem der hinteren Ränge gelandet ist? Durch die Art der Umfrage bleiben diese Fragen offen.

Pro Velo Luzern benennt nun eine Auswahl der zurzeit wichtigsten Velo-Problemfelder in der Stadt Luzern, die mutmasslich zur schlechten Bewertung geführt haben. Dies sind der Sentiweg, die Altstadt, der Schweizerhofquai, die Haldenstrasse, die Bruchstrasse und das Bahnhofareal.

Dave Schläpfer

Den ausführlichen Artikel mit den Stellungsnahmen von Ursula Stämmer lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.

HINWEIS
Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Velofahren in der Stadt Luzern gemacht? Wo liegen Ihrer Meinung nach die Problemzonen? Schreiben Sie uns – gerne auch mit Foto – unter stadt@neue-lz.ch