Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STADT LUZERN: Dauer-Parkkarten: Luzern krebst nicht zurück

Die Stadt Luzern will die Gebühren für Dauer-Parkkarten nicht senken. Dies trotz der Kritik von Preisüberwacher Stefan Meierhans.
Im Vergleich sehr teuer: Die Parkkarte in Luzern. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Im Vergleich sehr teuer: Die Parkkarte in Luzern. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Das steht in der Stellungnahme der Stadt an den Preisüberwacher, wie «Radio Sunshine» meldet. In Luzern kosten die Dauer-Parkkarten für Anwohner pro Jahr 600 Franken, in Basel fünfmal weniger.

Die Parkgebühren seien vom Luzerner Stadtparlament und der Regierung genehmigt worden. Man habe deshalb wenig Handlungsspielraum, sagte der Leiter Stadtraum, Rico de Bona, gegenüber «Sunshine». Deshalb wolle man an den Gebühren festhalten.

Der Preisüberwacher hatte im gleichen Atemzug auch die Gebühren in der Stadt Zug kritisiert. Die Zuger Behörden wollen ihre Stellungnahme erst nach den Sportferien abgeben. Im Stadtparlament ist zu diesem Thema ein Vorstoss von Seiten der SVP hängig. Verlangt wird eine Halbierung der Gebühren für Dauer-Parkkarten.

scd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.