Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STADT LUZERN: Der Highway des Langsamverkehrs hat noch keinen Namen

Am 13. Mai soll der neue Velo- und Fussweg zwischen dem Luzerner Neubad und dem Mattenhof in Kriens offiziell eröffnet werden. Eigentlich wäre alles bereit – es fehlt nur noch ein Name für die Langsamverkehr-Verbindung. Die Bevölkerung soll nun helfen.
Am 2. Dezember wurde der neue Velo- und Fussgängerweg von einem erfreuten Männertrio in Betrieb genommen: (von links) Thomas Glatthard, Gebietsmanager Luzern Süd, der Luzerner Stadtrat Adrian Borgula und der Krienser Gemeindepräsident Cyrill Wiget. (Archivbild: Corinne Glanzmann/LZ, Luzern, 2. Dezember 2016)

Am 2. Dezember wurde der neue Velo- und Fussgängerweg von einem erfreuten Männertrio in Betrieb genommen: (von links) Thomas Glatthard, Gebietsmanager Luzern Süd, der Luzerner Stadtrat Adrian Borgula und der Krienser Gemeindepräsident Cyrill Wiget. (Archivbild: Corinne Glanzmann/LZ, Luzern, 2. Dezember 2016)

Auf dem ehemaligen Bahntrasse der Zentralbahn rollen längst die Fahrräder und e-Bikes. Die offizielle Eröffnung steht allerdings noch aus. Doch was bei der offiziellen Eröffnung auf dem Strassenschild stehen wird, weiss noch niemand.

Der Stadtrat macht aus der Namensfindung einen Wettbewerb. Bei aller gewünschten Kreativität macht er aber eine wesentliche Einschränkung: Der Name muss in deutscher Sprache sein, andere Sprachen, aber auch Mundart werden nicht berücksichtigt.

Dem Gewinner, der Gewinnerin winkt nicht nur die Verewigung seines Vorschlags, sondern auch ein Gutschein von 600 Franken beim eigenen Lieblingsvelogeschäft in der Region.

Für Ideen gibt es eine extra eingerichtete E-Mail-Adresse: strassenname@velofest-luzern.ch.

pd/cv

Velofest Luzern Süd

pd/cv. Mit einem grossen Velofest eröffnet die Stadt Luzern am Samstag, 13. Mai, offiziell den Velo- und Fussweg zwischen Neubad Luzern und Mattenhof Kriens. An fünf Standorten entlang der neuen Strasse wird gefeiert: Neubad, Moosmatt, Eichwald, Südpol/Allmend und Mattenhof/Allmend. Das Programm verspricht über 100 Attraktionen, von einem Velo-Markt über die Pumptrackanlage, eine Kunstradshow bis zu etwas, das als Velo-Looping angekündigt wird. Entlang des Velo- und Fussweges gibt es Streetfood, Getränke und viele Aktionen von Vereinen und Partner-Organisationen aus den Quartieren und der Region.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.