Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STADT LUZERN: «Der Totentanz auf der Spreuerbrücke» neu als Audioguide

Luzern erhält in den nächsten Tagen ein neues Angebot für Touristen und Einheimische: Einen Audioguide mit dem Namen «Der Totentanz auf der Spreuerbrücke».
Der illustrierte Totentanz. (Bild: PD / Historisches Museum)

Der illustrierte Totentanz. (Bild: PD / Historisches Museum)

Die Spreuerbrücke überquert die Reuss vom Kasernenplatz zum Mühleplatz und birgt einen Schatz von europäischer Bedeutung: Den barocken Totentanz von Capar Meglinger. Das Historische Museum hat nun mit einem Audioguide ein attraktives Vermittlungsangebot dazu geschaffen.

Der Audioguide kann ab 18. November an der Kasse des Historischen Museums während den Öffnungszeiten bezogen werden. Premiere ist um 17 Uhr. Der Audioguide kostet 5 Franken (ohne Museumseintritt) oder 10 Franken (inklusive Museumseintritt). Er führt in einem rund 20-minütigen Rundgang vom Museum über die Spreuerbrücke zum Mühlenplatz und wieder zurück.

Mit diesem neuen Angebot will das Museum gezielt Besucher ausserhalb des Museums abholen und ein einfach zugängliches Vermittlungsangebot anbieten, wie das Museum am Montag mitteilt. Es ist geplant, die auf hochdeutsch realisierte Fassung in weitere Sprachen zu übersetzen.

Informationen zum Audioguide

Spiel:Martina Binz, David Gilgen, Manuel Kühne, Roger Pfyl, Franziska Senn und als Gast Walter Sigi Arnold
Musik:Till Löffler & Jakob Eisenbach (in Zusammenarbeit mit der ZHdK)
Gesang: Meret Roth
Tontechnik:Roland Fatzer
Konzept/Regie: Buschi Luginbühl
Produktion:Historisches Museum Luzern, 2016

pd/nop

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.