Stadt Luzern
Die Bauarbeiten an der Rigistrasse starten im März

An der Rigistrasse werden diverse Bauarbeiten koordiniert ausgeführt. Das 1,7-Millionen-Franken-Projekt startet am 1. März.

Drucken
Teilen

(sok) Die Kanalisation und Strassenentwässerungen an der Rigistrasse 42 bis 74 in der Stadt Luzern sind über weite Strecken in schlechtem Zustand. Sie weisen eine Vielzahl an Rissen auf und sind teilweise undicht, zudem muss die Abflussmenge vergrössert werden, wie es in einer Mitteilung heisst. Dazu wird ein Schachtbauwerk vergrössert und die defekten Leitungen werden durch neue und grössere Rohre ersetzt. Weiter erstellen Energie Wasser Luzern (EWL) einen neuen Elektrorohrblock und die Schächte und Leitungen der Strassenentwässerung werden ersetzt. Abschliessend wird die Strasse mit einem neuen Strassenbelag überzogen, entlang des Gehwegbereichs werden die fehlenden Bäume ergänzt. Letztere mussten zur Realisierung von Hochbauten gefällt werden.

Diese Arbeiten wurden von den Verantwortlichen in einem 1,7-Millionen-Franken-Projekt zusammengefasst und werden nun koordiniert umgesetzt. Dies reduziere Einschränkungen und Belastungen für die Anwohnenden, heisst es in der Mitteilung weiter. Während der Bauzeit kann die Rigistrasse nicht durchgehend befahren werden. Die Zu-und Wegfahrten zu den Liegenschaften sind möglich. Für Fussgängerinnen und Fussgänger steht eine Gehfläche zur Verfügung. Für Velofahrende bleibt die Rigistrasse grundsätzlich offen. Im Baustellenbereich muss das Velo kurz gestossen werden. Start der Arbeiten ist der 1. März.