STADT LUZERN: Die Grünliberalen wollen ins Stadtparlament

Die Grünliberale Partei der Stadt Luzern (glp) will im Juni 2009 an den Wahlen für das Stadtparlament teilnehmen. Dies hat sie am Mittwoch im Rahmen ihres Gründungsanlasses bekannt gegeben.

Drucken
Teilen
Reto Käch, Präsident der glp der Stadt Luzern. (Archivbild Adrian Baer/Neue LZ)

Reto Käch, Präsident der glp der Stadt Luzern. (Archivbild Adrian Baer/Neue LZ)

Die Grossstadtratswahlen seien das erste wichtige Ziel, teilte die glp mit. Die Zeit sei reif für eine neue politische Kraft, die die ideologischen Gräben in der Luzerner Parteienlandschaft überwinde. Die glp wolle jenen grossen Teil der Bevölkerung ansprechen, der sich nicht ins bestehende System einordnen lasse.

Präsidiert wird die glp der Stadt Luzern von dem in Littau wohnhaften Architekten Reto Käch. Littau fusioniert auf 2010 mit Luzern, weshalb im 2009 die Behörden der Stadt neu gewählt werden.

Die glp hatte im April in Luzern eine Kantonalpartei gegründet.

sda