STADT LUZERN: Die Luzerner Altstadt wird zu einem Kuhstall

Am 12. September muht, quietscht und gackert es in den Gassen der Altstadt von Luzern.

Drucken
Teilen
Kühe in der Luzerner Altstadt. (Bild Esther Michel/Neue LZ)

Kühe in der Luzerner Altstadt. (Bild Esther Michel/Neue LZ)

Junge Bäuerinnen und Landwirte des
Ehemaligenvereins der Landwirtschafts- und Bäuerinnenschulen des Kantons Luzern verwandeln die Luzerner Altstadt in einen grossen Viehstall und Erlebnis­bauernhof.

Ziel des Vereins ist es laut eigener Mitteilung, die heutige moderne Landwirt­schaft der städtischen Bevölker­ung näher zu bringen. Auf drei Plätzen werden die Milchpro­duktion, den Getreideanbau mit seinen Produkten und die moderne Schweine- und Hühnerhaltung thematisiert.

«Auch kulinarische und spielerische Erlebnisse kommen nicht zu kurz», heisst es in der Mitteilung weiter. «Auf sämtlichen Plätzen betreuen junge Landwirte die Tiere und freuen sich auf viele angeregte Gespräche mit Besucherinnen und Besucher.»

Der Anlass «Luzern muht» findet am 12. September von 9 bis 17 Uhr statt.

sab