STADT LUZERN: Ein Fest allein für den renovierten Maihofturm

Nach der Einweihung 1952 steht wieder ein Fest für den Maihof-Kirchturm an. Der renovierte Maihofturm glänzt künftig mit einer speziellen Beleuchtung.

Drucken
Teilen
Der Turm der Luzerner Maihofkirche. (Archivbild Fabienne Arnet/Neue LZ)

Der Turm der Luzerner Maihofkirche. (Archivbild Fabienne Arnet/Neue LZ)

Nach gut einem halben Jahr Bauzeit steht der Turm als «Himmels-Denkmal» in alter Frische da, die Glocken erklingen wieder.

Der renovierte Kirchturm fällt künftig auch am Abend auf: Mit der neuen Beleuchtung von innen wird er während bestimmten Zeiten in verschiedenen Farbtönen erstrahlen.

Sammelaktion und eigene Website
Die Katholische Kirchgemeinde Luzern hat für die Renovation – mit Unterstützung der Denkmalpflege – rund 1,2 Millionen Franken investiert. Die Pfarrei hat in einer Sammelaktion mit einer eigenen Website über 25'000 Franken Spenden eingebracht.

Die Pfarrei und ihre Gruppierungen laden gemeinsam mit dem Quartierverein zum Turmfest. Kulinarische Angebote, Turmführungen, ein Film und Fotos von der Glockenweihe 1952 sowie Spielmöglichkeiten laden zum Verweilen ein.

Einer der Höhepunkte ist die Feier um 18 Uhr in der Kirche: der Singkreis Maihof führt Mozarts Krönungsmesse und das Te Deum von Haydn auf. Und um 19.30 Uhr wird der Turm eingeweiht. Dabei beweisen schwindelfreie Menschen ihren Mut.

ana