STADT LUZERN: Einbrecher dank wachsamer Nachbarn in flagranti ertappt

Kurz nach Mitternacht erwachte eine Hausbewohnerin und meldete verdächtige Geräusche aus einem Hausteil. Ihr Mann schaute nach und konnte einen Einbrecher zurückhalten, bis die Polizei eintraf.

Drucken
Teilen
Einbrechen erfolglos: Der Einbrecher in Luzern wurde von einem mutigen Nachbarn aufgehalten. (Symbolbild Neue LZ)

Einbrechen erfolglos: Der Einbrecher in Luzern wurde von einem mutigen Nachbarn aufgehalten. (Symbolbild Neue LZ)

In der Nacht auf Dienstag erwachte eine Hausbewohnerin an der Bellerivestrasse in Luzern wegen verdächtigen Geräuschen im Haus. Es war gegen 0.45 Uhr. Sie weckte ihren Mann und meldete ihren Verdacht der Polizei. Mehrere Patrouillen rückten sofort zur Melderin aus, wie die Luzerner Polizei am Dienstagnachmittag mitteilt.

Während die Frau auf die Polizei wartete, schaute ihr Mann in dem Hausteil nach, aus dem die Geräusche kamen. Mit Erfolg: Er konnte einen mutmasslichen Einbrecher zurückhalten, bis die Polizei eintraf und ihn anschliessend festnehmen konnte.
 
Beim mutmasslichen Einbrecher handelt es sich um einen 51-jährigen Mann aus Rumänien. Er trug bei der Festnahme Einbruchwerkzeug, Schmuck und Bargeld auf sich.

 

pd/nop