Stadt Luzern ernennt neue Vormundschaftsbehörde

Pia Zeder wird Präsidentin der neuen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) der Stadt Luzern. Diese löst auf Anfang 2013 den Stadtrat als Vormundschaftsbehörde ab.

Drucken
Teilen
Pia Zeder wird Präsidentin der neuen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB). (Bild: PD)

Pia Zeder wird Präsidentin der neuen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB). (Bild: PD)

Pia Zeder wird Präsidentin der neuen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB). (Bild: PD)

Pia Zeder wird Präsidentin der neuen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB). (Bild: PD)

Der Stadtrat hat die insgesamt sieben Mitglieder der KESB ernannt. Die künftig KESB-Präsidentin Pia Zeder leitet seit 2009 das Sekretariat der Vormundschaftsbehörde der Stadt Luzern; zuvor war sie laut Communiqué der Stadt Luzern vom Dienstag Leiterin der Amtsvormundschaft. Vizepräsidentin wird Bettina Bannwart, zurzeit stellvertretende Leiterin des Büros für Gleichstellung von Basel-Stadt.

Als weitere Mitglieder der KESB stellte der Stadtrat Ugo Bertona, Susanne Flaad, Thomas Hofstetter, Anna Messmer und Bernadette Wagner an.

sda