Stadt Luzern
Ersetzt ein Coop den ehemaligen Manor-Solomarkt an der Tribschenstrasse?

Auch nach der Realisierung des Neubaus dürfte es vor Ort ein Einkaufsangebot geben. Zwischen der Detailhändlerin und der Bauherrin laufen Verhandlungen.

Stefan Dähler
Drucken
Teilen
Der Manor-Solomarkt, als er noch geöffnet war.

Der Manor-Solomarkt, als er noch geöffnet war.

Bild: Manuela Jans-Koch (Luzern, 14. Mai 2020)

Seit Anfang dieses Jahres ist der Manor-Food-Solomarkt an der Tribschenstrasse in Luzern geschlossen. Dort realisiert die Eigentümerin, die Credit Suisse Anlagestiftung, eine neue Überbauung. Verhandlungen über eine Weiterführung des Ladens waren nicht erfolgreich.

Trotzdem soll es an diesem Standort künftig wieder ein Lebensmittelgeschäft geben, wie der Projektwebsite zu entnehmen ist. Wahrscheinlich ist ein Coop, wie unsere Zeitung erfahren hat. Die Credit Suisse sowie Coop bestätigen auf Anfrage, dass entsprechende Verhandlungen laufen. Weiter äussern sie sich aber nicht dazu. Sollte ein Coop eröffnet werden, befände sich dieser künftig in unmittelbarer Nähe einer Migros. Letztere wird im Neubau an der Ecke Tribschenstrasse/Weinberglistrasse eine Filiale eröffnen. Dieses Gebäude befindet sich bereits im Bau, darin sind 161 Wohnungen geplant.

147 Mietwohnungen geplant

Das Bauprojekt der Credit Suisse Anlagestiftung beim ehemaligen Solomarkt sieht 147 Mietwohnungen vor. «Der Baustart ist für das erste Quartal 2022 vorgesehen. Läuft alles planmässig, ist das Gebäude zirka ab Herbst 2024 bezugsbereit», heisst es auf der Projektwebsite.

So soll die neue Überbauung der Credit Suisse Anlagestiftung aussehen.

So soll die neue Überbauung der Credit Suisse Anlagestiftung aussehen.

Visualisierung: PD

Aktuelle Nachrichten