STADT LUZERN: EWL sorgt für Solarstrom im Bocciodromo

Ewl energie wasser luzern nimmt eine weitere Photovoltaik-Anlage in Betrieb. Sie wurde im Zusammenhang mit dem Bau des Bocciodromo realisiert.

Drucken
Teilen
Eine Solaranlage. (Bild Roger Grütter/Neue LZ)

Eine Solaranlage. (Bild Roger Grütter/Neue LZ)

Laut Medienmitteilung des ewl ist die Photovoltaik-Anlage für den Neubau des Bocciodromos auf der Luzerner Allmend die neunte Anlage, die das Unternehmen in Luzern realisiert.

Die volle Südausrichtung des Gebäudes war für deren Realisierung optimal, heisst es in der Mitteilung weiter. Auf drei Dächern des Bocciodromos werden in Zukunft 483 Solarpanels Luzerner Solarstrom produzieren.

Nach Verkehrshaus und Messehalle nun das Bocciodromo
Der Energieertrag der 605 Quadratmeter grossen Anlage beläuft sich auf jährlich 100'000 Kilowattstunden. Die Investitionen betragen 800'000 Franken. Den grössten Teil der Kosten stammt aus dem Ewl-Förderungs­fonds für ökologisch sinnvolle Energiegewinnung. Den Rest bezahlt der Energiefonds der Stadt Luzern.

Die Solaranlage auf dem Bocciodromo ist neben den Anlagen auf dem Verkehrshaus und der neuen Messehalle bereits die dritte, die das Ewl in diesem Jahr in Betrieb nehmen konnte.

get/ap