STADT LUZERN: Fridolin Schwitter verlässt die Stadtverwaltung

Fridolin Schwitter, Beauftragter für Wirtschaftsfragen der Stadt Luzern, verlässt auf Ende April die Stadtver­waltung Luzern. Der 49-Jährige wird in eine offene Klostergemeinschaft eintreten.

Drucken
Teilen
Fridolin Schwitter verlässt die Stadtverwaltung und wird künftig für einen Orden arbeiten. (Archivbild Alexandra Wey/Neue LZ)

Fridolin Schwitter verlässt die Stadtverwaltung und wird künftig für einen Orden arbeiten. (Archivbild Alexandra Wey/Neue LZ)

Wie es in einer Mitteilung der Stadt Luzern heisst, verlässt Fridolin Schwitter auf Ende April die Stadtverwaltung Luzern. Er habe sich entschlossen, im Frühjahr 2009 in eine offene Klostergemeinschaft einzutreten und künftig im Rahmen eines Ordens zu arbeiten.

Als Leiter der Wirtschaftsförderung ist Fridolin Schwitter für volkswirtschaftliche Fragen zuständig. Dazu nimmt er, zusammen mit dem Finanzdirektor, die Bestandespflege bei den Luzerner Unternehmungen wahr. Der 49-jährige Ökonom ist Geschäftsführer der Kommission für die Attraktivierung der Luzerner Innenstadt (ALI-Kommission) und Sekretär des Verwaltungsrates der Luzern Tourismus AG (LTAG). Schwerpunktprojekte der letzten Jahre: Sommerleben Mühlenplatz, Plan Lumière, Plan Lumière noël (Weihnachtsbeleuchtung) sowie verschiedene tourismusrelevante Projekte.

Die Stelle wird mit einem 80-Prozent-Pensum ausgeschrieben.

ana